Carta

Politik, Ökonomie, digitale Öffentlichkeit

Donnerstag | 19.10.2017

Schlagwort: „Berlin“

1306 Fabio Reinhardt

Ein halbes Adieu

Fabio Reinhardt war das erste Mitglied der Piratenpartei an einem Redepult in einem Landesparlament. Heute endet die Legislatur des Berliner Abgeordnetenhauses. Als gesellschaftlich relevante Kraft ist die einstige Politiksensation verschwunden. Wie kam es dazu? Ein persönliches Resümee. […]

1406 Mario Münster

Schämt euch!

Am 18. September wird in Berlin gewählt. Die demokratische Verantwortung gebietet es, an diesem Wahlakt teilzunehmen. Auch davon abgesehen gab es selten so ein starkes Bewusstsein dafür, mit unserer Stimme ein Zeichen in Zeiten des Wandels setzen zu wollen. Aber: Was zur Wahl steht ist eine Katastrophe. Das politische Angebot und der Habitus der Parteien passen nicht zu den Herausforderungen unserer Zeit. […]

1314 Johannes Novy

Ein Freiluftmuseum des Versagens

Der skandalumwitterte Lückenschluss am Leipziger Platz verrät einiges über die Gestrigkeit der Berliner Stadtentwicklung. Das hält die regierende SPD nicht davon ab, im Wahlkampf Wurstigkeit und Selbstzufriedenheit zu Tugenden zu erklären. […]

1177 Hermann Rotermund

Integrationsfähigkeit Mangelware

Solange die Politik zur Bewältigung von Anpassungsproblemen nur die Integrationsbereitschaft der Zugezogenen und nicht auch die Integrationsbereitschaft der Eingesessenen thematisiert, wird es eine funktionierende moderne und multikulturelle Gesellschaft nicht geben. Eine Replik auf Klaus Vater. […]

1346 Oliver Schmidt

Hilfe

Die erfundene Geschichte vom Tod eines Flüchtlings zerrt wieder einmal das Engagement Ehrenamtlicher ins Licht unserer Betrachtung. In Berlin stehen ehrenamtliche Helfer den professionellen Betreibern von Unterkünften in herzlicher Feindschaft gegenüber. Woran liegt das? Und wie können wir jetzt, da sich aus dem Chaos heraus erste Strukturen entwickeln, zusammenarbeiten? […]


Ältere Artikel einblenden
1