Newsletter

email:

Anmelden   Abmelden

Der Newsletter enthält aktuelle Carta-Artikel der vergangenen Woche.

Newsletter vom 29. Januar 2014

Agenda

Wolfgang Michal: Der gute Systemadministrator
Wir Deutschen lieben Edward Snowden. Denn er entschädigt uns für die Schmach, dass uns die US-Regierung behandelt wie einen unmündigen Vasallen. (27.01.2014)

Michel Reimon: Die Kränkung
PolitikerIn zu sein, kann weh tun, denn alle zerren an einem. Kann man damit umzugehen lernen? (27.01.2014)

Sergius Seebohm: Wer macht die APO für die GroKo?
Deutschland erlebt seine zweite Große Koalition innerhalb von zehn Jahren. Anlass genug, über gesellschaftliche Mitwirkung in der Politik zu sprechen. Wir brauchen eine Enquete-Kommission, die das tut. (24.01.2014)

Daniel Schwerd: #KrankesSystem Parlamentarismus
Über die Fehler des parlamentarischen Systems, mediale Vereinfachung und die Geschichte eines umstrittenen Hashtags (23.01.2014)

Ökonomie

Karl-Heinz Thielmann: Die große Prokon-Heuchelei
Wieder einmal ist ein Kind im Brunnen gelandet, und wieder einmal war es unnötig, weil absehbar. (25.01.2014)

Medien

Patricia Cammarata: Wir sind zu faul, um nicht überwacht zu werden
Eigentlich wissen mittlerweile die Meisten, was sie alles besser nicht im Netz tun sollten. Eigentlich. (28.01.2014)

Frank Lübberding: Was Carl Schmitt mit Markus Lanz zu tun hat
Demokratie ist mehr als nur das Auszählen von Stimmen. (28.01.2014)

Michael Schmalenstroer: Schlafwandelnd in den Ersten Weltkrieg, oder: Ist das wirklich wichtig?
Irgendwas läuft schief in der öffentlichen Diskussion um den Ersten Weltkrieg. Momentan wird, anknüpfend an Christopher Clarks Buch “Die Schlafwandler”, mal wieder die alte, unselige Kriegsschulddebatte aufgewärmt. (26.01.2014)

Wolfgang Michal: Die crossmediale Rundfunkgebühr
Eigentlich ist der neue Rechercheverbund aus NDR, WDR und SZ eine tolle Sache. Konzentration der Kräfte und so. Aber findet da nicht eine unzulässige Vermischung von öffentlich-rechtlichem Rundfunk und privater Presse statt? (26.01.2014)

Daniela Warndorf: Die Sache mit den Blogger Relations
Agenturen und Blogger können gemeinsam richtig gute PR für Unternehmen machen. Mindestvoraussetzung ist aber das Wissen, wie Blogger ticken. (24.01.2014)

Julia Seeliger: Früher war das Internet spannender
Vielleicht zerstreiten wir uns im Netz, weil es nichts mehr zu entdecken gibt. (23.01.2014)