Carta

Politik, Ökonomie, digitale Öffentlichkeit

Donnerstag | 25.05.2017

Medien

36 Jan Krone

Marxistisch-leninistische Pressetheorie reloaded – Zur Theorie digitaler (Massen-)Kommunikation

Organisierter arglistiger Täuschung in Kommunikationsmedien und vorschnellen Diskussionen über Wirkungen derselben auf das Publikum muss mit Wissen über die Ursachen und Strukturen begegnet werden. In den Grauzonen westlicher Gegenwart treten Verdachtsmomente manipulatorischer Intention im Diskurs der gesamten Breite politischer Farben und teilnehmenden Akteuren auf. […]

838 Redaktion Carta

Impressionen: CARTA Salon # 2

"Europa ist tot, es lebe Europa?" So lautete das Thema des zweiten CARTA Salons in Köln. Zu Gast: Carolina Tobo, Katja Riemann, Giorgos Chondros und Andre Wilkens. […]

1355 Richard Meng

Für den Journalismus beginnt das post-bequeme Zeitalter

Macrons Sieg bedeutet Zeit zum Aufatmen, nicht Ausruhen. Es gilt, die demokratische Substanz der Mehrheitsgesellschaft zu stabilisieren. Dabei kommt dem Journalismus eine Schlüsselrolle zu. Doch in Zeiten, in denen es ums demokratische Ganze geht, muss er seine Rolle neu definieren. […]

1211 Frank Stauss

Both ends burning: Die Union in der Strategiefalle

In Kalenderwoche 7 PM (post Martin), kann man das Wort „Hype“ langsam aus dem Wortschatz streichen. Aber völlig zu Recht fragen sich viele politische Beobachter: Wo ist die Idee, wo ist das Konzept, wo ein mobilisierendes Thema, wo der Hauch einer Vision – bei Angela Merkel und der Union? […]


Ältere Artikel einblenden