Carta

Politik, Ökonomie, digitale Öffentlichkeit

Montag | 23.01.2017

Dossiers

Freihandelsabkommen TTIP

Zwischen Europa und den USA wird seit Juli 2013 das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP verhandelt. Die Verhandlungen finden hinter verschlossenen Türen statt, das Spiel der Interessen ist schwer zu durchschauen. Das mit Mitteln der Rudolf Augstein Stiftung realisierte Carta-Dossier möchte mit einer Reihe von Beiträgen mehr Licht ins Dunkel bringen – mit aktuellen Berichten, Interviews und Videos. (Foto: MorBCN – CC BY-NC-SA 2.0)

1370und1263

Warum TTIP den Datenschutz gefährdet

US-Internetkonzerne wie Amazon, Facebook und Google machen gute Geschäfte in Europa. Mit TTIP könnten sie noch bessere Geschäfte machen - wenn da nicht die strengen Datenschutzregeln in Europa wären. Über das Spannungsverhältnis von Datenschutz und Freihandel sprach CARTA-Autor Eric Bonse mit dem grünen Europaabgeordneten und Netz-Aktivisten Jan Philipp Albrecht. […]

1368und1263

Wie Brüssel für TTIP wirbt

Mit einer breit angelegten Kampagne will die EU-Kommission über TTIP informieren und Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen. Besonders in Deutschland sieht man Nachholbedarf bei der Aufklärung der Bürger. Das Verhältnis zu kritischen Bürgerinitiativen bleibt jedoch angespannt. Ein Video-Interview von Eric Bonse mit Lutz Güllner, zuständig für die Kommunikation der EU-Kommission in Sachen TTIP. […]

1263 Eric Bonse

TTIP: Freihandel oder Demokratie

| 09.03.2015 | 2 Kommentare

Am geplanten TTIP-Abkommen zwischen der EU und den USA hat sich eine ungewöhnlich heftige Debatte entzündet. Dabei liegt bisher kaum etwas auf dem Tisch. Wie erklärt sich das riesige Interesse, was steht auf dem Spiel? […]


Weitere Dossier-Artikel einblenden