Big Brother Awards 2014 ab 18 Uhr bei uns im Live-Stream

11.04.2014 | Kommentare deaktiviert


In der Bielefelder “Hechelei” werden heute Abend zum 14. Mal die schlimmsten Datensünder des vergangenen Jahres mit den “Datenschutz-Oscars” ausgezeichnet. Carta übernimmt den Livestream.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | |

Die Digitalisierung wirkt als Rationalisierungsmaschine: Immer mehr Menschen werden durch Roboter ersetzt. Warum kommt nicht mehr freie Zeit für alle dabei heraus?

Mehr zu: | | | | | | | | | | | |

Das Kölner Forum Medienrecht befasst sich mit der „digitalen Erschöpfung“ bei elektronischen Büchern.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | | |

Eine Podiumsdiskussion bei Wikimedia Deutschland fragt, ob die Commons in der zukünftigen Netzökonomie noch eine Rolle spielen werden.

Mehr zu: | | | | | | | | | | |

Matthias Fritsch, der das „Technoviking“-Video gedreht hat, im Carta-Interview über seine juristische Auseinandersetzung mit dem Mann, der damals vor der Kamera stand.

Mehr zu: | | |

Offene Baustellen

19.03.2014 | Kommentare deaktiviert


Carta-Autor Heiko Hilker und Uwe Kammann, Geschäftsführer des Grimme-Instituts, vermissen bei der Medienpolitik den großen Wurf.

Mehr zu: | | | |

In Calafou, einem kleinen Ort nahe Barcelona, erprobt eine kleine Gemeinschaft neue Formen sozialer Selbstorganisation.

Mehr zu: |

Was hat die Debatte um das Urheberrecht mit der um das bedingungslose Grundeinkommen zu tun?

Mehr zu: | |

Ein Ausschnitt aus dem Entwurfstext für ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada ist aufgetaucht. Es geht um Regelungen zum geistigen Eigentum.

Mehr zu: | | | |

Eine Podiumsdiskussion in Berlin zeigt: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk finanziert vor allem seinen Selbsterhalt, nicht das Programm.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | |

Iskra Geshoska setzt sich in Mazedonien für selbstorganisiertes Lernen jenseits des staatlichen Schulsystems ein. Im Carta-Interview erklärt sie, was „dialogisches Lernen“ für sie bedeutet.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | |

Die Berliner Volksbühne veranstaltete letztes Wochenende eine Konferenz zu „Theorie und Praxis der Selbstermächtigung in Zeiten digitaler Kontrolle“

Mehr zu: | | | | | | | | | |

Gesa Ziemer: Komplizenschaft kann emanzipatorisch wirken

12.01.2014 | Kommentare deaktiviert


Komplizenschaft gibt es nicht nur unter Kriminellen, meint die Philosophin Gesa Ziemer im Carta-Interview. Der Begriff hat auch ein emanzipatorisches Potenzial, das bislang weitgehend brach liegt.

Mehr zu: | |

Am 25. Mai 2014 findet die Europawahl statt. Aber über Europa wird in Wirklichkeit von Zentralbankiers entschieden, meint der Soziologe Wolfgang Streeck. Und die Krise ist noch lange nicht vorbei.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | | | |

Die Philosophin Janina Sombetzki fragt sich, was passiert, wenn wir immer mehr Verantwortung an Maschinen delegieren. Im Carta-Interview erklärt sie, warum wir eine Roboter-Ethik brauchen.

Mehr zu: | | |

weiter »