Die @schlandkette und ihre amerikanischen Verwandten

03.09.2013 | Kommentare deaktiviert


Die Tweets über den Merkelschen Halsschmuck mit den Mems aus amerikanischen TV-Debatten zu vergleichen, führt zu weit. Die Lösung ist viel einfacher.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | |

Nach dem kurzen Klamauk um die #neuland-Äußerung von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Diskussion um die geheimdienstlichen Überwachungstätigkeiten erheblich an Substanz gewonnen.

Mehr zu: | | | | | | | | | | |

Es geht los – die Wahl in Niedersachsen hat das Superbundestagswahljahr 2013 eröffnet. Nicht nur für die amtierenden Regierungen in Hannover und Berlin, sondern auch für Oppositionsparteien und die größtenteils noch außerparlamentarischen Piraten ist sie der erste Test in der neuen Wahlsaison.

Mehr zu: | | | | | | | |

Politische Kommunikation wie im Kindergarten: “Absolute Mehrheit” auf PRO7. Neues aus der Reihe “Politik für Kinder“!

Mehr zu: | | | | | | | | |

Die neuen Medien verändern Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit und wirbeln das kommunikative Machtgefüge zwischen Politik, Medien und Publikum kräftig durcheinander. Eine Besprechung aktueller Buch-Neuerscheinungen zum digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit.

Mehr zu: | | | | | | | | | |

Verschläft man hierzulande gerade einen wichtigen Trend auf dem Weg zur offenen, digitalen Verwaltung? Ist im Pixelsturm der Entrüstung um Google Streetview die spannende Diskussion um die Entwicklung hin zum „Open Government“ untergegangen? Die Thesen aus Steven Johnsons neuem Buch “Where Good Ideas Come From” lassen auch in Deutschland für die Zukunft hoffen.

Mehr zu: | |

Wie “#zensursula” zu einem der erfolgreichsten Internet-Meme und Mobilisierungskampagnen wurde: Dieser Auszug aus “politik digital” nimmt die “historische” Perspektive zur Bewegung vor einem Jahr ein. Profitieren konnte davon zunächst die Piratenpartei, inzwischen ist auch deutlich geworden, dass an dieser Stelle das Politikfeld der “Netzpolitik” seine Wurzeln hat.

Mehr zu: | |

Die Vertreter der “digitalen Intelligenz” sind mittlerweile wichtige Akteure einer neuen politischen Öffentlichkeit geworden. Ihre Verbindung aus Publikationsplattform mit angeschlossenem Kampagnen­netzwerk, politisch sensibilisiertem Online-­Unternehmer und kollektivem Kontrollorgan mit technologischer Expertise liefert erste Hinweise auf die Beschaffenheit politischer Akteure innerhalb einer vernetzten Zivilgesellschaft. Um sie geht es in diesem exklusiven “Vorabdruck” aus “politik digital. Online zum Wähler”.

Mehr zu: | | | | |

Carta präsentiert drei Auszüge aus dem Buch “politik digital. Online zum Wähler” – mit so verheißungsvollen Titeln wie “Im Maschinenraum der Zensursula-Kampagne” oder “Die neue politische Klasse”. Den Anfang macht: “Parteien reloaded” mit einem Blick auf die außerparteilichen Unterstützerorganisationen in den USA, die gerade vor den anstehenden Midterm-Wahlen an Bedeutung gewinnen.

Mehr zu: | | | | |

Der öffentliche Umgang mit Informationen befindet sich im Umbruch. Guardian, Times und Spiegel zeigen: Der medialen Aufbereitung der Daten kommt große Bedeutung zu. Eine Bestandgarantie für konventionellen Journalismus und “alte Massenmedien” mag wohl kaum noch jemand geben.

Mehr zu: | | | | | | |

Der Nike-Werbespot zur WM 2010 ist eine fulminante Bilderreise durch die Fußballwelt und verlässt sich ganz auf die globale Präsenz von Stars, Sport und Marke, die auch im Spot selbst vor allem medial vermittelt wird – eine Parabel auf die Gesetze des sportiven Showbusiness.

Mehr zu: | | |

Die Wahlnacht in Großbritannien ist erwartungsgemäß spannend. Und auch wenn die bisherigen Resultate noch keine Struktur erkennen lassen: Einige tiefgreifende Probleme des Wahlsystems und die schwierigen Mehrheitsverhältnisse zeigen sich bereits jetzt.

Mehr zu: |

Werbeflächen auf Youtube, Plattformen zum Stimmentausch und die Aufforderung, das Parlament “zu hängen”: Großbritannien erlebt die erste “Social Media Wahl” – und die könnte sein politisches System fundamental verändern.

Mehr zu: | | |

Die “Spätentwickler” von der britischen Insel proben das TV-Duell. In nicht weniger als 76 Punkten sind die Regeln für die Sendung festgehalten, nicht einmal Zuschauerreaktionen dürfen eingeblendet werden. Die Debatte kann man im ITV-Stream über das Netz verfolgen.

Mehr zu: | |

Heute wurde im Bundestag die Einrichtung der Enquête-Kommission “Internet und digitale Gesellschaft” beschlossen. Zumindest auf einen Wissenstranfer darf man hoffen.

Mehr zu:

weiter »