#Krautreporter: Voreilige Totenglöckchen

Natürlich weiß das Netz nicht immer alles besser. Fehleinschätzungen sind online keine Seltenheit. Manche Kritiker konnten das Wasser nicht halten und legten sich voreilig auf ein Scheitern fest.

Auch nach dem Erfolg der Krautreporter-Sammelaktion wird die Debatte über das neue Geschäftsmodell für Online-Journalismus fortgesetzt (auch bei Carta). Manche sehen das als typisch deutsche Lust am Analysieren und Kritisieren, doch das permanente Infragestellen besitzt auch eine eigene Qualität.

Deshalb möchten wir hier ausnahmsweise an einige Irrtümer der Kritiker erinnern, die das Krautreporter-Projekt schon für gescheitert erklärten, als der Crowdfunding-Prozess noch gar nicht abgeschlossen war.

Hier eine Auswahl mit den schönsten Fehleinschätzungen (am besten auf die „Full screen“-Pfeile rechts unten klicken):