Jung & Naiv · Der Koalitionsvertrag

Hans Hütt und Tilo Jung klopfen das Papier auf Schwachstellen ab. Ganze 185 Seiten - viel zu tun ...

Was steht denn da alles so (nicht) drin? Und was hat der Weihnachtsmann damit zu tun? Hans hat auf seinem Blog dazu geschrieben:
 

Eine seltsame Veranstaltung war das gestern. Noch ist niemand gewählt. Noch hat niemand eine Regierungserklärung abgegeben. Noch weiß niemand, wo die Reise hingeht. […]

Es gehört zu den postdemokratischen Symptomen, dass solche Fragen an dazu kaum geeigneten und schon gar nicht vorgesehenen Orten [bei Jauch] gestellt und dort dann auf eine Weise beantwortet werden, die nichts Wesentliches mitteilt (auch nicht mitteilen will). Aber auch da scheint es nur noch darauf anzukommen, wie man etwas nicht sagt, um gleich die albernsten Haltungsnoten zu verteilen.

 
Das können Hans und Tilo besser:
 

 
Als Bonus haben die Beiden auch noch Zuschauer- und Hörerfragen beantwortet:
 

 
Siehe auch Jung & Naiv – Folge 67: Sprache im Wahlkampf
 
Feedback? Sharing? Yes, please.