„Stille Nacht“ – Zum 1. Jahrestag des schweren Kriegsverbrechens in Afghanistan

"Wir erzählen Geschichten. Nur anders." 2470media ist vielen durch die insgesamt 100 "berlinfolgen" bekannt geworden. Das Multimedia-Produktionsstudio kann einfach Reportagen. Wie hier.

Wir hören, sehen und lesen Nachrichtenmeldungen und vergessen sie schnell wieder. Von den Menschen, die direkt von den Ereignissen betroffen sind, erfahren wir nichts. Nur, wenn Reporter Zeit und die Mittel haben, ihnen zuzuhören, lernen wir diese Menschen kennen. Dann bekommen wir einen Eindruck von ihrem Leid und die Chance, zu verstehen.

2470media erzählt – auch – solche Geschichten. Eine davon ist „Stille Nacht“ von Lela Ahmadzai:

Am 11. März jährt sich das Massaker von Kandahar zum ersten Mal. An diesem Montag vor einem Jahr tötet U.S. Staff Sergeant Robert Bales in drei Dörfern rund um den Militärstützpunkt Camp Belambay 16 Menschen, 6 werden verletzt. Gerade aktuell sind die Zeugen des Verbrechens in den USA, um im Prozess gegen den Amokläufer auszusagen.

2470media-Autorin Lela Ahmadzai war in Afghanistan und hat mit den Überlebenden gesprochen, die durch Bales‘ Amoklauf ihre nächsten Angehörigen verloren haben. Entstanden ist ein Webdocumentary, das den Fokus vom Täter entfernt und die Opferseite zu Wort kommen lässt – Stimmen, die bisher in der Öffentlichkeit ungehört blieben.

 

Die ganze Geschichte und die drei anderen Interviews schaut euch bitte hier an.