Kein Stream: Anhörung zum #LSR bleibt ungehört

| 29.01.2013 | 4 Kommentare

Morgen um 16 Uhr findet die einzige Anhörung zum Leistungsschutzrecht statt. Leider sieht man sich außerstande, sie zu übertragen. Eine Anhörung im Gesundheitsausschuss hingegen wird live gestreamt.

Update: Der Dienst, der im Bundestag die Sitzungen filmt, ist vom Rechtsausschuss gar nicht beauftragt worden. Auch nicht mit einem Mitschnitt. #nurmalso

Mal ehrlich jetzt: Bestimmt findet ihr die Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters sowie zur Änderung weiterer Vorschriften, BT-Drs. 17/11689, doch auch hoch interessant.

Viel interessanter jedenfalls als die einzige öffentliche (!) Anhörung zum Leistungsschutzrecht, oder?

Marcel Weiß berichtet, dass wir uns keine Sorgen machen müssen – die Entscheidung wurde uns bereits höchst fürsorglich abgenommen: Der Gesundheitsausschuss war schneller. Auch

Besucherplätze sind keine mehr frei, das öffentliche Interesse sei zu groß, teilte mir das Sekretariat des Ausschusses am Telefon mit. Eine Verlegung in einen größeren Raum wäre nicht mehr möglich gewesen.

 
Und Tabea Rößner schreibt:
 


 
Immer dieser Platzmangel in Berlin. Dabei hätte es sicher im Interesse der Verlagsvertreter gelegen, einen großen Teil derjenigen, die es betrifft, umfassend zu informieren.