Eine Antwort von amazon. Irgendwie.

| 03.11.2012 | 14 Kommentare

Weiß jemand, was nach Löschung eines amazon-Accounts mit den erworbenen, DRM-geschützten Werken geschieht? Nein? Willkommen im Club.

Pia Ziefle hat ihr amazon-Konto gekündigt. Was nun passiert, ist ihr nicht ganz klar, auch nach mehrfachen Anfragen bei amazon nicht. Uns geht es genauso. Auch jedem, den wir gefragt haben – alles Menschen, die sich sowohl im Netz als auch rechtlich gut auskennen. Gestern Abend kam dann immerhin noch eine Antwort vom amazon-Kundenservice:

Guten Abend, Frau Bunse,

vielen Dank für Ihr Schreiben an den Kindleservice von Amazon.de.

Ich hätte Sie gerne persönlich gesprochen, um das Anliegen mit Ihnen zusammen und direkt zu lösen. Daher habe ich versucht, Sie unter der bei uns hinterlegten Telefonnummer anzurufen. Da ich Sie leider nicht erreichen konnte, lasse ich Ihnen nun weitere Informationen per E-Mail zukommen.

Gerne beantworte ich Ihnen alle Ihre Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eine Kontoschließung NICHT möglich ist, solange unter Ihrem Kundenkonto ein Kindle bzw. eine Kindle App registriert ist. Wenn Sie eine Kontoschließung wünschen, würden wir Sie bitten, zunächst die Registrierung Ihres Kindle bzw. Ihrer Kindle App rückgängig zu machen.

Nach einer Kontoschließung ist kein Zugriff mehr auf Ihre erworbenen Kindle Inhalte möglich.

Aufgrund lizenzrechtlicher Bestimmungen können Kindle Inhalte nur auf dem Kindle oder auf Geräten mit einer Kindle Lese-App gelesen werden, die mit Ihrem Amazon.de-Konto verknüpft sind.

Ich bitte um Ihr Verständnis für diese Besonderheit und wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier:
[..]

Wenn nein, klicken Sie bitte hier:
[..]

Möchten Sie uns wegen eines anderen Anliegens kontaktieren oder haben Sie weitere Fragen, erreichen Sie uns über das Kontaktformular auf unseren Hilfe-Seiten: http://www.amazon.de/hilfe

Viele Grüße
[..]

Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei.

Der Vorhang zu, die Fragen offen. Ich werde gleich auf “Wenn nein” klicken und amazon meine Fragen, anders formuliert, nochmals stellen. Denn allein in den Kommentaren unter Pias Text finden sich für die oben gegebene Auskunft mindestens drei verschiedene mögliche Auslegungen.

So wird das nichts mit der Kundenfreundlichkeit. Die besteht nämlich nicht hauptsächlich in prompten Antworten und einem freundlichen Ton, sondern vor allem: in klaren Regeln, die jeder einfach verstehen kann.

Über die Konsequenzen, die ein gebührenpflichtiges Nutzungsrecht gegenüber einem tatsächlichen Kauf für die Buchpreisbindung haben muss, reden wir ein andermal. Am besten direkt mit den Wirtschafts- und Verbraucherschutz-Ministern.