Online-Shop will sich Rechte an „Anonymous“-Logo sichern (Update 2)

| 01.08.2012 | 3 Kommentare

Eine unglaubliche Idee: Ein französischer ebay-Händler möchte die Rechte auch gleich noch für die Verwendung des Mottos eintragen lassen. Update: Er hat schon. Es wird spannend.

futurezone berichtet über den Onlinehändler, der entweder ein sehr cleverer PR-Stratege oder das Gegenteil ist.
Anonymous Flag

Über den Fall muss nun die französische INPI entscheiden, spätestens dann stellt sich heraus, wie ernst es dem Händler ist. Jetzt aber ist schon vorhersehbar, wie Anonymous reagieren wird. Weiter bei futurezone »
 
Update, 2. August:
Während Computerbase berichtet, der Händler versuche noch, das Markenzeichen sowie das Motto „Anonymous. We are legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.“ eintragen zu lassen, schreibt Golem, es sei bereits eingetragen und verweist auf das entsprechende Dokument, aus dem hervorgeht, dass die Rechte anscheinend schon unter dem 16. Februar eingetragen wurden.
 
Update, 3. August:
Der Shopbetreiber hat eine ausführliche Erklärung ins Netz gestellt (Dank an Wolfgang Messer, der in den Kommentaren darauf hinweist).

Darin steht, dass er sein Geschäft schützen will, in dem er auf Anfrage T-shirts oder Gegenstände mit Logo und Motto bedruckt. Er habe keinerlei Intention, seine Rechte in irgendeiner Form geltend zu machen, da er selbst auch nicht der Urheber sei. Er befinde sich im Austausch mit Anonymous Frankreich, um Unklarheiten auszuräumen.

Das eigentlich Interessante an der Erklärung ist die Formulierung, dass er die CC-Lizenzrechte für fragwürdig hält. Außerdem hält er es für möglich, dass Anonymous mit demselben Problem außerhalb Frankreichs rechnen muss, solange das Kollektiv die Rechte nicht selbst hält.