Why did Twitter suspend UberTwitter?

Twitter suspendierte am Freitag alle Clients von UberMedia, darunter TweetDeck und Twidroyd. Eine der führenden Schlagzeilen dazu lieferte ausgerechnet Quora und nicht ein Techblog, wie man hätte erwarten können.

Quora ist eigentlich „nur“ ein Social Network, in dem es um Fragen aller Art und deren Beantwortung geht – und damit nicht um tagesaktuelle Schlagzeilen. Dass dieser Dienst auch in Konkurrenz zu herkömmlichen Medien treten kann, ist ein relativ neues Phänomen. Aktuell zeigt sich das an der Auseinandersetzung zwischen Twitter und UberMedia.

Twitter hatte am Freitag kurzerhand alle Twitter-Clients von UberMedia suspendiert, offenbar weil diese gegen Regeln und Markenrechte verstießen. Einen Tag später stammt die führende Schlagzeile auf Techmeme dazu von Quora – und nicht etwa von einem der großen Techblogs. Möglich wurde dies, weil ein User auf Quora präzise nach dem Grund für Twitters Vorgehen gefragt hatte, worauf er dort eine ausführliche Antwort von Bill Gross, dem Gründer und CEO von UberTwitter, erhielt. Das Thema fand ein so großes Echo, dass sogar ein Sprecher von Twitter auf Quora kurz Stellung bezog.

Die Frage sowie ihre Antworten wurden über 48.000 mal aufgerufen, ein für Quora sehr hoher Wert. Auf Techmeme gelangte der Thread, weil sich eine Reihe von Medien in ihrer Berichterstattung darauf bezogen und ihn verlinkten.

So kann es also gehen. Hier haben nicht mehr nur die „alten“ Medien das Nachsehen, sondern auch schon die „neuen“, weil im Einzelfall eine einzelne Frage mit einer prominenten Antwort genügend Brisanz und Tagesaktualität kombiniert mit dem Potenzial zur viralen Verbreitung besitzt, um Journalisten und Blogger gleichermaßen hinter sich zu lassen.