Empirischer Gegenentwurf zu „Deutschland schafft sich ab“

Thilo Sarrazins Zahlen stimmen nicht, sagt die Sozialwissenschaftlerin Naika Foroutan.

Auf 70 Druckseiten kritisiert die Forscherin gemeinsam mit ihrem Team Sarrazins „schale Berechnungen“. Foroutan leitet zur Zeit das VW-Forschungsprojekt „Hybride europäisch-muslimische Identitätsmodelle“ (HEyMAT) an der Humboldt-Universität Berlin. Im Pamphlet des Wutbürgers Sarrazin sieht Foroutan weniger eine Auseinandersetzung mit dem Thema Integration als eine politische Demonstration deutscher Befindlichkeit.