Leistungsschutzrecht für Presseverlage: „Eine kritische Auseinandersetzung“

In der "Zeitschrift für Geistiges Eigentum" ist eine ausführliche Leistungsschutzrecht-Analyse von Georg Nolte erschienen, die nun auch online verfügbar ist.

Im Mai veröffentlichte Georg Nolte, der u.a. auch Suchmaschinenbetreiber zu Urheber- und Verwertungsfragen berät, auf Carta einen längeren Beitrag zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger und kündigte gleichzeitig eine ausführlichere rechtliche Analyse in der Zeitschrift für Geistiges Eigentum an. Diese ist nun erschienen:

Zur Forderung der Presseverleger nach Einführung eines speziellen Leistungsschutzrechts

Der vorliegende Beitrag setzt sich kritisch mit der Forderung der Presseverlage nach Einführung eines neuen Leistungsschutzrechts für Presseerzeugnisse auseinander. Nach einem kurzen Überblick über den derzeitigen Stand der Diskussion, soll die Forderung der Presseverlage unter rechtlichen Gesichtspunkten beleuchtet werden.

Den kompletten Artikel als PDF herunterladen…