Aufzeichnung der „Berliner Rede zum Urheberrecht“ der Bundesjustizministerin

Wie muss das Ur­he­ber­recht auf die di­gi­ta­le Re­vo­lu­ti­on re­agie­ren? Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger skizzierte am 14. Juni in einer "Berliner Rede" ihre Anforderungen an eine Novelle des Urheberrechts im Rahmen des "3. Korbs". Carta überträgt diese live.

Die Bundesjustizministerin hat am 14. Juni 2010 ab 19 Uhr eine „Berliner Rede zum Urheberrecht“ gehalten, in der sie den programmatischen Rahmen für die kommende Urheberrechtsnovelle setzen wollte. In der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften wollte sie skizzieren, wie das Urheberrecht als Reaktion auf die Digitalisierung des Mediensystems weiterentwickelt werden soll. Eingeleitet wird die Rede von Ulrich Wickert.

Auszug aus der Vorankündigung:

Einladung zur "Berliner Rede zum Urheberrecht"

Die Aufzeichnung:

Watch live streaming video from cartalive at livestream.com

Der Stream kann in jede Website eingebunden werden. Embed-Tag findet man hier.

Unser Vorschlag für ein Twitter-Hashtag: #korb3 – Twitterwall.