Glanzlichter 13: Abmahnzensur, Facebook Connections, Fußballroboter

| 07.05.2010 | 9 Kommentare

Heute wird Wolf Schneider 85, da kann man auch als geschmähte Bloggerin ruhig mal Glück wünschen. Was ich hiermit artig tue. Jan Berger “Die Themen liegen rum und warten nur darauf ins Netz gestellt zu werden” Eine gute Idee und das richtige Projekt zur richtigen Zeit, denn befördert wird es von dem eben stattfindenden Generationswechsel in vielen Agrarbetrieben. Ideen muß man haben. Volkmar Dantzer Abmahnzensur: was da auf uns zukommt Bei dem derzeit herrschenden Abmahnirrsinn nur mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu lesen. EFF · Kurt Opsahl Six Things You Need to Know About Facebook Connections Über die netten eingebauten Features, die so nützlich sind – für Facebook. Friederike Haupt Kampflos aufgeben gilt nicht Die Community von jetzt.de (SZ-Jugendseiten) probt den Aufstand gegen die redaktionell gewünschten Facebook-Connections. Spannend. Christian Heller Die Ressource Ignoranz Ein interessanter Denkanstoß für eine Versachlichung der Trolldebatte. Arianna Huffington Life in the Age of „Much Worse Than We Thought It Would Be“ Was wir tun sollten, damit wir nicht ständig vor neuen ‚unvorgesehenen‘ Katastrophen stehen. Sabria S. Jawhar Saudi women don’t need any rescuer Rant einer sehr interessanten saudischen Journalistin an die Adresse der Golf-Nachbarn und den Westen. Wolfgang Michal Wie man aus Schülern Geschäftsleute macht. Teil II der Serie „Abmahnrepublik“. Im Zweiten Teil der Reihe beschreibt Wolfgang Michal, wie es zu der unsinnigen Gesetzgebung kommen konnte. Das Verfahren kann man getrost als Realsatire bezeichnen. Holger Schmidt Twitter ist ein Nachrichtenmedium – kein soziales Netzwerk Er berichtet über eine koreanische Studie, die eine klare Verschiebung von Berichten über Celebrities zu Nachrichten feststellt. Interessant: Die Zahl der Follower ist gar nicht so wichtig. Ebenfalls von Holger Schmidt: Der menschliche Algorithmus – wie Relevanz im Social Web gemessen wird Von der Schwierigkeit, Ordnungskriterien für ein endlos großes Angebot zu finden. Die Telekom startet unter Slogan „[..] in der festen Überzeugung, dass Service mit 140 Zeichen geht“ einen spannenden Versuch, Service via Twitter anzubieten. Nun denn. Blogglanzlicht Auf das Recorded-Future-Blog hat bereits Matthias Schwenk aufmerksam gemacht. Das Blog erlaubt einen spannenden und zugleich beängstigenden Blick in die Zukunft der Digitalisierung sowie auf schon vorhandene Möglichkeiten. Ganz realen Fußball spielen diese erstaunlichen japanischen Roboter. Viel Spaß. Linktipps in Kooperation mit …Kaffee bei mir?.

Heute wird Wolf Schneider 85, da kann man auch als geschmähte Bloggerin ruhig mal Glück wünschen. Was ich hiermit artig tue.

Die Telekom startet unter Slogan „[..] in der festen Überzeugung, dass Service mit 140 Zeichen geht“ einen spannenden Versuch, Service via Twitter anzubieten. Nun denn.

Blogglanzlicht
Auf das Recorded-Future-Blog hat bereits Matthias Schwenk aufmerksam gemacht. Das Blog erlaubt einen spannenden und zugleich beängstigenden Blick in die Zukunft der Digitalisierung sowie auf schon vorhandene Möglichkeiten.

Ganz realen Fußball spielen diese erstaunlichen japanischen Roboter.

Viel Spaß.

Linktipps in Kooperation mit …Kaffee bei mir?.