Carta

Politik, Ökonomie, digitale Öffentlichkeit

Samstag | 23.07.2016
82834

Aktuelle Beiträge

Hans-Jürgen Arlt

Wider die Ideologie der Beschäftigung

Anstatt zu überlegen, wie wir Arbeit so organisieren, damit mit dem geringsten Aufwand und zum Wohle aller produziert wird, hängen wir einer Ideologie der Beschäftigung an, sagt Michael Hirsch. Ein Gespräch über den Deutungskampf über Arbeit und die Krise der Arbeitsgesellschaft – und über die Frage, wann auf der politischen Linken begriffen wird, dass es auch "ihre Leute" sind, Arbeiter, Prekäre, Arbeitslose, die nach rechts abdriften. […]

Linus Lütcke

Pokémon Stop

Welche Implikation ergibt sich aus dem Fakt, dass das Handeln von weltweit über 20 Millionen Usern per unsichtbarem Joystick aus dem Off gesteuert wird? Können wir noch 'Stop' sagen oder verhallt der Ruf in den Innovationspalästen des Silicon Valley? 12 Fragen. […]

Franz Sommerfeld

Die Verheißungen des 14. Juli

Die Bergung des Flüchtlingsschiffes mit 675 Toten, die Reaktionen auf die Ankündigung eines Politikwechsels durch Theresa May und der Anschlag in Nizza: Alle drei Nachrichten am gestrigen französischen Nationalfeiertag berührten letztlich die seit 1789 propagierte Losung: „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“. […]

Volker Lilienthal

Normative Ausgrenzung. Eine Widerrede zur Kritik der „Animationsarbeit“

Die Medienkrise ist ein komplexes Geschehen aus der Nichtübereinstimmung von Publikumserwartungen und medialen Leistungen, aus schiefer Wahrnehmung auch beim Publikum, aus journalistischer Unfähigkeit zum konstruktiven Dialog, aber auch aus ideologischer Stimmungsmache und einem veränderten, polarisierten gesellschaftlichen Klima. Arlt und Storz kämpfen aus Sicht von Volker Lilienthal die falschen Schlachten. […]


Ältere Artikel einblenden